Fußball

Kreispokal: Erste zieht spektakulär ins Achtelfinale ein – 7:5

Gestern Abend musste unsere Mannschaft nach Loccum reisen. Nach dem 4:3-Erfolg in der ersten Runde gegen Rehburg, durfte mit Loccum nun der nächste Ligakontrahent auswärts bespielt werden.

Eystrup kam besser ins Spiel und hatte 15 Minuten lang alles im Griff. Mivan Houra nutzte einen Fehler in der Loccumer Hintermannschaft zur 1:0-Führung. Dann ließ Eystrup nach und wurde immer passiver. Loccum nutzte das gnadenlos aus und drehte das Spiel komplett. Mit dem Pausenpfiff stand es 3:1 für die Heimelf. Ein nichtgegebener Elfmeter nach einem Ellbogenschlag an Christoph Krüger inklusive Nasenbluten verschlechterte das negative Gesamtgefühl der ersten Halbzeit.

Auch nach dem Seitenwechsel zunächst keine Besserung. Erneut schläft Eystrups Hintermannschaft und Loccum erhöht sogar auf 4:1. Die Entscheidung?

Denkste! Die Ärmel wurden hochgekrempelt, die Ehre wurde gepackt und die Jungs preschten auf Wiedergutmachung. Zwischen der 55. und 64. Spielminute, drehte Eystrup komplett auf, spielte Fußball aus einer weitaus höheren Liga und schoss sich durch einen Rausch wieder in Führung. Erst Lennart Güsen per Dreierpack (55., 58., 62.) zum Ausgleich und dann Marek Lieske (64.) zur 5:4-Führung. Lieske und Güsen erhöhten weiter auf 6:4 und 7:4. Loccum war gebrochen und konnte nur noch den 7:5-Anschlusstreffer erzielen.

Aufgrund der zweiten Hälfte ist Eystrup zurecht in das Achtelfinale des Krombacher Kreispokals eingezogen.

Sauber Männer! Am Sonntag geht es dann in der Liga mit dem Heimauftakt gegen Schamerloh weiter! Infos folgen!

Bis dahin,
#nurderTSV

#RoadtoMarklohe
#Kreispokal