Mit 23 Kindern und Jugendlichen machten sich die Jugendwarte des TSV Eystrup e.V. – Janine Tichawa, Cihan Houra und Steffen Lühring – auf den Weg zur letzten Ferienspaß-Aktion: Unter dem Titel „Jetzt wird es Dunkel“ versuchte sich die Gruppe am Minigolfen – jedoch bei Schwarzlicht in der Bremer Überseestadt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer absolvierten einen Parkour aus 18 verschiedenen Minigolfbahnen, bei denen es den Golfball in das Ziel zwischen Fässern, Toiletten, Waschbecken und Holzkisten in den Räumen einer ehemaligen Stauerei in den Schuppen der Bremer Überseestadt zu befördern galt.

Der Spaßfaktor auf den äußerst kreativen Golfbahnen stieg durch die Dunkelheit und das Schwarzlicht noch deutlich an. Bei der Einweisung zu Beginn der Veranstaltung wurde deutlich: „Wer aus dieser Halle ohne Spaß wieder rauskommt, der geht gleich wieder zurück in die Dunkelheit.“ So war es dann auch – alle kamen mit sehr viel Spaß aus dem Parkour zurück und konnten sich anschließend noch bei Crepes und einem Getränk stärken.

Im Rahmen des Ferienspaßes organisierte der TSV Eystrup e.V. eine Besichtigung der HDI-Arena in Hannover. Dabei konnten die Teilnehmer einen Blick hinter die Kulissen der Arena der „Roten“ werfen. Zwar fehlte noch der „heilige Rasen“, jedoch konnte man hinter viele sonst verschlossene Türen schauen. Auch aus der Perspektive der Fußball-Kommentatoren konnte man das Stadion sehen – dafür musste man schon schwindelfrei sein, wenn man 50 Meter über dem Rasen unterwegs ist. Die Fußball-Fans reisten mit vielen Eindrücken zurück nach Eystrup.

Im Rahmen der Kooperation zwischen der Gretel-Bergmann-Grundschule und dem TSV Eystrup gab es gemeinsam mit den TSV-Trainern Nick Hüneke (FSJler) und Steffen Lühring wöchentlich eine Fußball-AG für die Grundschüler. Zwischen verschiedenen Fußball-Spielen wurde auch für das DFB-Schulfußballabzeichen geübt, dass die Trainer nun gemeinsam mit Schulleiterin Cornelia Kehlbeck-Raupach den jungen aktiven Spielern überreichen konnten. Dabei waren die Ergebnisse besonders gut - zwei junge Talente schaffen das Fußball-Abzeichen im ersten Anlauf in der höchsten Stufe Gold. Für die Schülerinnen und Schüler heißt es nun Erholung - die Sommerferien stehen an.

Der TSV Eystrup wünscht allen Schülerinnen und Schülern erholsame und schöne Sommerferien!

SauberesEystrupDer Jugendausschuss des TSV Eystrup e.V. hatte wieder in diesem Jahr die Aktion „Sauberes Eystrup“ gestartet. Hierzu hatten sie Einwohner und TSV-Mitglieder aufgerufen, die Waldgebiete vom liegengebliebenen Unrat zu befreien. Um 10.00 Uhr fand am Sportplatz der Startschuss. Von hier strömten die Helfer aus, um auf eigens für diese Veranstaltung vorbereiteten „Müllrouten“ Unrat einzusammeln. TSV-Vorsitzender Jörg Rokitta dankte den freiwilligen Helfern für ihren Einsatz zum Wohle unserer Gemeinde. Unter den Sammlern waren auch Bürgermeister Manfred Ernst und Ratsmitglied Beatrix Alhusen. Nach den kleineren und größeren Müllrouten konnten sich die fleißigen Helfer bei Erbsensuppe und Würstchen am Sportheim stärken und noch ein wenig die ersten Sonnenstrahlen genießen, die sich trotz des anfangs feuchten Wetters später blicken ließen. Der TSV-Jugendausschuss zog ein positives Fazit von der diesjährigen Veranstaltung: In den Waldgebieten wurden neben Abfall und weggeworfenen Resten mehrere Autoteile gefunden.

Zum 2. Mal hatte der Jugendausschuss des TSV Eystrup e.V. zum Flohmarkt auf den Sportplatz aufgerufen. Insgesamt 30 Stände boten den Besuchern ihre Waren bei gutem Wetter auf dem Sportplatz an. Zunächst scheinte der Wettergott den Eystruper einen Strich durch die Rechnung zu machen, jedoch zeigte er sich rechtzeitig von seiner freundlichen Seite und ließ über Eystrup die Sonne erstrahlen.

Der TSV Eystrup e.V. sorgte für das "leibliche Wohl" vor Ort. Ziel der Verantwortlichen ist es, im nächsten Jahr wieder einen Flohmarkt zu organisieren. Dieser soll fester Bestandteil des Jahresplans werden.