Zum bereits 8. Mal startet am 01. August eine junge Freiwillige ihren Freiwilligendienst im Sport beim TSV Eystrup e.V.. Pia Oestmann heißt die junge Freiwillige, die sich nun für ein Jahr in den verschiedensten Sparten des TSV hauptamtlich einbringen wird.

Der 1. Vorsitzende Jürgen Dieckhoff und Sportwart Steffen Lühring begrüßten nun Pia Oestmann im TSV Eystrup e.V.. Neben dem Einsatz im Sportverein wird sich Pia Oestmann auch im Ganztagsbetrieb der Gretel-Bergmann-Schule einbringen. Hier kopieren Schule und Verein schon seit vielen Jahren sehr erfolgreich und führen dies auch fort. Pia Oestmann wird hierbei im Ganztagsbetrieb der Grundschule eingesetzt, in dem auch TSV-Übungsleiter im Einsatz sind.

Die Betreuung von Pia Oestmann übernimmt Steffen Lühring, als ehemaliger FSJler kennt er den Freiwilligendienst von allen Seiten. Neben Steffen Lühring als Mentor stehen Pia Oestmann die verschiedenen Übungsleiter des TSV Eystrup ebenfalls zur Seite.

Für den TSV ist die Einstellung einer Freiwilligen wieder ein großer Erfolg und eine große Freude zugleich, wie Jürgen Dieckhoff unterstrich. Der Freiwilligendienst ist für junge Leute eine ideale Basis, um sich über ein Jahr weiterzuentwickeln. Alleine drei der ehemaligen FSJler sind noch heute im TSV in verschiedensten Positionen aktiv.

Abitur – und was kommt dann?

Genau diese Frage stellen sich momentan einige Schüler und wir haben die Lösung: Ein 12 monatiger Freiwilligendienst im Sport beim TSV Eystrup in Kooperation mit der Grundschule Eystrup. Sowohl im TSV als auch in der Grundschule sollen Mannschaften betreut, die Öffentlichkeitsarbeit unterstützt und Projektarbeit geleistet werden. Das ganze passiert an 39 Stunden in der Woche und kann auch mal auf das Wochenende fallen. Wir brauchen keinen Sportprofi, aber ein großes Interesse am Sport und an der Arbeit mit Kindern sollte selbstverständlich sein. Außerdem erwarten wir viel Engagement, Zuverlässigkeit und Flexibilität. Dafür gibt es vom Träger des Freiwilligendienstes - dem ASC Göttingen - ein Taschengeld in Höhe von 300,00 € pro Monat, Urlaubs- und Seminartage und jede Menge Unterstützung. Alle weiteren Einzelheiten erhalten Interessierte der angehängten Stellenausschreibung. Wer sich also gerne ab dem 1. August 2016 mit in die Arbeit im TSV und der Grundschule einbringen möchte, kann seine Bewerbungsunterlagen bis zum 30. April 2016 einreichen. Kontakt: TSV Eystrup e.V. Steffen Lühring (Sportwart) Danziger Straße 9 27324 Eystrup

Nick Hüneke folgt auf Cihan Houra

Auch in der kommenden Sportsaison 2014/15 gibt der TSV wieder einem jungen Menschen die Chance, ein Freiwilliges soziales Jahr (FSJ) im Sport zu absolvieren. Der frischgebackene Abiturient Nick Hüneke aus Marklohe wird den Vorstand sowie die TSV-Sparten unterstützen und auch der Eystruper Schule als Kooperationspartner zur Verfügung stehen.

TSV-Chef Jörg Rokitta: „Seit zehn Jahren leben wir unser FSJ-Konzept nun schon nachhaltig und erfolgreich. Erst einmal danken wir Cihan für ihren verlässlichen Einsatz und hoffen, dass sie unsere Vereinsarbeit weiterhin als qualifizierte Übungsleiterin begleitet. Und jetzt freuen wir uns, dass wir wieder die finanziellen Möglichkeiten haben, mit Nick einen motivierten und kreativen Sportler einstellen zu können.“

Nick Hüneke: „Es hat mich sofort gereizt, diesen vielseitig aufgestellten Verein mit seinen bewährten Strukturen kennen zu lernen. Ich freue mich auf ein spannendes und abwechslungsreiches Jahr. Sicher werde ich viele Erfahrungen sammeln, aber auch meine Stärken und Ideen einbringen können.“

Verabschiedung FSJKristoph Stegmann hatte zum 01. August 2012 sein FSJ im TSV Eystrup angetreten, er wurde in den 12 Monaten seiner Tätigkeit in den Vereinssparten eingesetzt. So gehörte u.a. die Betreuung der C-Jugend im Fußball zu seinem Aufgabenbereich, genauso wie diverse TSV-Jugendprojekte und die Öffentlichkeits-/ Pressearbeit des Vereins. Daneben war er für die Badminton-Spielgruppe, sowie für das Anfängertraining der Tischtennis-Jugend verantwortlich. Er beendet das FSJ mit einem Trainerschein im Fußball, den er im Rahmen seiner FSJ-Seminare erreicht hat. Neben den Tätigkeiten im Verein wurde er im Ganztagsbetrieb der Grund- und Hauptschule Eystrup eingesetzt.

Für Kristoph Stegmann waren es viele positive Erfahrungen, die er während seines FSJs sammeln konnte. Die Kinder waren ihm sehr ans Herz gewachsen. Nun wird er in Berlin ein Studium der Geographiewissenschaften beginnen.  

TSV-Chef Jörg Rokitta: „Wir alle danken Kristoph für seine hervorragende Arbeit, mit  der er jederzeit äußerst verlässlich und sehr kompetent unsere Jugendarbeit unterstützt hat. Wir freuen uns, dass wir mit diesem FSJ wieder einem jungen Menschen die Chance geben konnten, sich weiterzuentwickeln.“

Als Nachfolgerin hat Cihan Houra bereits zum Monatsbeginn ihr sportliches FSJ begonnen. Im Rahmen des Blau-Weißen-Tages am heutigen Samstag (ab 10.00 Uhr mit Flohmarkt, ab 14.00 Uhr mit sportlichen Angeboten der Sparten, ab 17.00 Uhr Vereinsfeier) wird sie offiziell im Mitarbeiterteam des TSV Eystrup begrüßt.